Erotische Kunst
 
                   
                   
                   
                   
                   
                 
               

Die Erotik öffnet einen Abgrund. Dessen Tiefe aufzuhellen, erfordert nicht nur eine große Entschlußkraft und eine ruhige Klarsicht, sondern zugleich das Bewustsein alles dessen, was eine derart dem allgemeinen Schlaf entgegengesetzte Intention ins Spiel bringt: es ist gewiß das Schrecklichste, und es ist auch das Heiligste.
Georges Bataille, Paris 1949

Sex macht gesund, schön – und schlank. Denn je nach Intensität können bis zu 500 Kalorien pro Liebesakt verbrannt werden. Und Sex kann sogar noch mehr: Er baut Muskeln auf, strafft das Bindegewebe. Je nachdem, in welcher Stellung Sie es tun.

Sechs Wahrheiten über den Orgasmus

1. Triebverzicht ist schlecht für die Menschheit.
Allen Moralisten zum Trotz, spricht einiges dafür, dass sexuelle Befriedigung zum Wohl der Menschheit beiträgt.

2. Frauen wollen den Takt angeben
Dass Frauen Sex nur ertragen, ist ein schlimmes Gerücht. Frauen stehen im Bett auf Spass, gewürzt mit dem Gefühl, ein Stück Kontrolle auszuüben.

3. Männer können multiple Orgasmen haben

4. Das wichtigste Geschlechtsorgan ist das Gehirn
Die Sexzentrale sitzt tatsächlich im Großhirn und nicht in der Hose. Der kirschkerngroße Hypothalamus verwaltet alle Empfindungen und Aktionen, wenn es zur Sache geht.

5. Sperma macht glücklich
Frauen, die beim Verkehr nie Kondome benutzen und das Sperma in sich aufnehmen, leiden seltener unter Depressionen und haben weniger Suizidversuche verübt als Kondom-Benutzerinnen und sexuell inaktive Frauen.

6. Wr öfter zum Orgasmus kommt, lebt länger
Pro Tag einmal Sex bringt acht Lebensjahre mehr. Gesundheitliche Risiken bei einer Steigerung der Dosis sind derzeit keine bekannt.

           
                   
                   
                   

 

back